Unterstützung durch die Zeitschrift BRIGITTE

Ohne die Zeitschrift BRIGITTE würde es unseren Verein wahrscheinlich nicht geben. Die Idee und Motivation zur Vereinsgründung entstanden durch eine Reportage in der BRIGITTE (Oktober 1998), in der die BRIGITTE-Autorin Beatrix Gerstberger über zwei deutsche Ärztinnen berichtete, die in Sierra Leone Kriegsopfer behandelten.

Über die Vereinsgründung und Aktivitäten von Löwe für Löwe informierten wir die BRIGITTE-Redaktion von Zeit zu Zeit. Zu unserer großen Freude hat BRIGITTE unsere Projekte durch eine großartige Geschenke-Aktion unterstützt (Heft 23, 2007) und über unsere Arbeit berichtet.

Auf dem Foto sind Beatrix Gerstberger und unsere Vorsitzende Brigitte Amara-Dokubo bei einem ersten Treffen zu sehen.

Die Reportage liegt hier als PDF-Datei vor.

PDF BRIGITTE-Reportage

PDF Geschenke-Aktion

Geschenke-Aktion

Durch die Geschenke-Aktion sowie Spenden von Leserinnen und Lesern sind mehr als 30.000 € zusammengekommen. Gut die Hälfte dieses Betrages ist in den Bau der Krankenstation geflossen. Aber auch unsere anderen Projekte haben davon profitiert, z.B. konnte die Schulbücherei unserer Schule mit Schulbüchern ausgestattet werden.
Einige Leserinnen und Leser unterstützen die Arbeit von Löwe für Löwe auch längerfristig durch Projektpatenschaften, Fördermitgliedschaften etc.

Spendenaktion

Es gibt immer einen Anlass zum Spendensammeln!

Spendenaktion starten

Danke!

Für die tolle Unterstützung bedanken wir uns bei der BRIGITTE-Redaktion und Autorin Beatrix Gerstberger sowie bei den Leserinnen und Lesern, die uns unterstützt haben oder noch immer unterstützen.

Für die Beteiligung an der Geschenke-Aktion danken wir ...

Lea Linster

Peter Gaymann

Julia Karnick und Till Raether

BRIGITTE-Kochressort

Firma Hecht in Aschaffenburg 

Vossberg Textilgalerie in Hamburg